Die Begrünung von Garagen- oder Carport-Dach ist nicht nur Geschmackssache. Oft machen Behördenauflagen eine Bepflanzung sogar zur Pflicht.

Begrünungsmaßnahmen fürs Auto-Haus sind oft regelrecht Voraussetzung für die entsprechende Baugenehmigung. Die Bepflanzung des Daches von Garage oder Carport wird von den örtlichen Behörden verlangt, um teilweise einen Ausgleich zu schaffen für die bebaute Grünfläche. Doch die zunächst vielleicht als lästig empfundene Auflage ist meist eine echte Bereicherung für das Grundstück.

Optisches Highlight

Neben der optischen Belebung des nüchternen Unterstands durch die obenauf gedeihenden Pflanzen wird die Lebensdauer des Daches verlängert. Sie liegt normalerweise nur bei durchschnittlich 15 bis 20 Jahren, weil das Dachmaterial im Jahresverlauf starke Temperaturschwankungen verkraften muss und die direkte UV-Strahlung den Alterungsprozess beschleunigt. Vor genau diesen Belastungen wird das Garagen- bzw. Carport-Dach durch eine isolierende Pflanzenschicht geschützt.Und: Über den entstehenden Regenwasser-Rückhalt wird auch noch die Kanalisation entlastet.

Das heißt, man kann durch die Begrünung sogar einen Teil der Niederschlagswassergebühren einsparen.

Aufs Gewicht achten

Ein entscheidender Faktor ist natürlich die Tragfähigkeit der Konstruktion. Ein ausgewachsenes Beet auf dem Dach fällt im Wortsinn ganz schön ins Gewicht. Für eher schwächliche Carport-Deckel werden daher spezielle „Begrünung light“-Varianten angeboten. Dabei ist die Vegetationsschicht auf maximal fünf Zentimeter begrenzt, so dass die ganze Pracht etwa bei einer 15-Quadratmeter-Fläche keine 50 Kilogramm wiegt.

Generell gilt: Baurecht beachten

In jedem Bundesland regelt die Landesbauordnung, welche Voraussetzungen für die Genehmigung eines Bauvorhabens zu erfüllen sind – auch wenn es so klein ist wie Garage oder Carport. Informieren Sie sich im örtlichen Bauamt über die kommunalen Bebauungspläne. Dort werden alle wichtigen Details wie die vorgeschriebene Lage auf dem Grundstück, der Mindestabstand oder die maximalen Baumaße geregelt.