Fußbodenheizung installieren Fußbodenheizung: Von Grund auf warm

Installation einer Fußbodenheizung
Professionelle Installation einer Fußbodenheizung. Foto: Rehau

In Neubauten sind Fußbodenheizungen gang und gäbe. In älteren Häusern werden sie immer öfter nachgerüstet. Lesen Sie hier, warum sich eine solche Flächenheizung lohnt und wie der Fachmann sie installiert.

Fünf gute Gründe für eine Fußbodenheizung

1. Behaglichkeit:

Eine Fußbodenheizung sorgt für eine gleichmäßige Verteilung der Wärme im Raum. Schon eine Temperatur von 20 bis 23 Grad reicht aus, um ein behagliches Wärmeempfinden zu erreichen. Ein toller Effekt: Nie mehr kalte Füße!

2. Gestaltungsfreiheit:

Da der Fußboden als Heizfläche dient, sind keine Heizkörper an den Wänden nötig. Sämtliche Wandflächen stehen also als Stellflächen für Möbel und Ähnliches zur Verfügung.

3. Energiesparen:

Fußbodenheizungen arbeiten mit niedrigeren Vorlauf- und Betriebstemperaturen als herkömmliche Heizkörper. Durch die großflächige Wärmeabgabe über den Boden wird die Raumtemperatur als höher empfunden. Der Vorteil: Bereits eine Senkung von zwei Grad Raumtemperatur kann eine Einsparung der Heizkosten um bis zu zehn Prozent bedeuten.

4. Hygiene:

Fußbodenheizungen erzeugen einen hohen Anteil an Strahlungswärme. Der Anteil der Wärme, die über Luftströmungen verteilt werden, ist dagegen eher gering. Dadurch wird nur wenig Staub aufgewirbelt. Zudem finden auf den temperierten Flächen Bakterien, Schimmelpilze und vor allem Hausstaubmilben schlechte Überlebensbedingungen vor, denn die Wärme entzieht der Oberfläche Feuchtigkeit. Deshalb ist gerade für Allergiker eine Fußbodenheizung besonders empfehlenswert.

5. Wertsteigerung:

Auch die Wertsteigerung der Immobilie ist ein Argument für die Installation oder Nachrüstung einer Fußbodenheizung. So liegt der Verkehrswert fußbodenbeheizter Objekte bei gleichen sonstigen Voraussetzungen in der Regel über denen mit konventioneller Beheizung.

Schritt für Schritt zur Fußbodenheizung

Die Galerie zeigt, wie die Profis eine Fußbodenheizung installieren. Als Bodenbelag kommen hier Fliesen zum Einsatz. Aufgrund ihrer Wärmeleitfähigkeit funktionieren sie in Kombination mit einer Fußbodenheizung besonders gut: Die Wärme wird lange gespeichert und kontinuierlich an die Umgebung abgegeben.