Ob mediterran in zartem Orange, edel im zweifarbigen Designer-Look oder einfach bunt – die farbige Fassade ist wieder angesagt und dazu auch noch en richtig schöner Hingucker.

Farbe bekennen ist in. Hausbesitzer haben die Möglichkeit zur individuellen Gestaltung der Hausfassade für sich entdeckt. Ganz neu ist dieser Trend zwar nicht – davon zeugt zum Beispiel der Blick auf originalgetreu sanierte Villen und Bürgerhäuser aus der Gründerzeit. Doch erst in jüngerer Zeit ist die Farbigkeit auch bei Neubauten wieder angesagt. Insbesondere aus den Katalogen und von den Webseiten der Fertighaus-Anbieter leuchtet einem mittlerweile manch strahlend rotes, blaues oder gelbes Domizil entgegen.

Individuelle Farb-Akzente setzen

Gerade in Wohnsiedlungen mit ähnlichen Haustypen lassen sich durch farbige Fassaden besondere persönliche Akzente setzen. Dabei muss nicht gleich das ganze Haus in Rot oder Blau getaucht werden: Auch eine einzelne auffällig gestrichene Wand an einem ansonsten weißen Haus sorgt bereits für einen individuellen Charakter. Das trifft natürlich nicht nur auf Neubauten zu: Die farbliche Neugestaltung bietet sich beispielsweise auch im Rahmen einer energiesparenden Fassadendämmung von Altbauten an.

Dabei sollte die Gestaltung die Architektur des Hauses betonen und nicht von ihr ablenken. Grundsätzlich gilt: Kräftige Farben heben das Gebäude oder Gebäudeteile stark hervor. Wer es weniger auffällig, aber dennoch farbig mag, sollte zu dezenteren Pastell- oder Naturtönen greifen.

Keine Experimente

Grenzen setzen der Farbwahl gegebenenfalls die örtlichen Bebauungspläne oder Gestaltungssatzungen sowie der Denkmalschutz. Vor dem Griff zur Palette empfiehlt sich auf jeden Fall eine Nachfrage bei der zuständigen Behörde. Wer Wert auf gutes Zusammenleben legt, sollte außerdem vor der Umsetzung gewagterer Farbexperimente das Gespräch mit den Nachbarn suchen. Denn die sehen womöglich beim dauerhaften Blick auf eine Villa Kunterbunt keine fröhlichen Farben, sondern nur rot. Einzelne Farben sorgen eben nicht bei jedem für die gleiche Gemütsstimmung.

Farbwahl für die Fassade

Ein moderner Fassadenanstrich hält etwa 10 bis 15 Jahre. Dann ist die Erneuerung fällig. Die RAL-Farbfächer helfen bei der Wahl des passenden Farbtons. RAL Farben, eine Tochtergesellschaft des RAL – Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung, legt seit 1927 Farbstandards fest. Neben den RAL-Farbfächern erscheinen bei RAL Farben auch Bücher zur Farbgestaltung, etwa das Compendium „Colour Feeling 2012+“ mit aktuellen Farbtrends. www.ral-farben.de