Zutaten für etwa 50 Stück

Für den Teig:

  • 300 g Weizenmehl
  • 30 g Hartweizengrieß
  • 120 g Zucker
  • ½ Päckchen Orangenschalen-Aroma
  • 2 Eigelb (Größe M)
  • 200 g Butter oder Margarine
  • 2 EL kaltes Wasser

Für die Füllung:

6 EL bittere Orangenmarmelade

Für Ihren Einkauf:

Einkaufsliste_Orangenkekse

Zubereitung (ca. 40 Minuten)

Für den Teig Mehl in eine Rührschüssel geben. Grieß, Zucker, Aroma, Eigelb, Butter oder Margarine und Wasser hinzufügen. Die Zutaten mit einem Handrührgerät (Knethaken) zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe gut durcharbeiten.

Anschließend den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten. Aus dem Teig zwei Rollen (je etwa 25 cm Länge) formen. Die Rollen in Frischhaltefolie wickeln und 2 – 3 Stunden kalt stellen.

Den Backofen vorheizen auf etwa 180 °C (Ober- / Unterhitze) bzw. 160 °C (Heißluft).
Die Teigrollen mit einem scharfen Messer in knapp ½ cm dicke Scheiben schneiden. Dabei die Rollen immer wieder formen, damit die Scheiben gleichmäßig rund sind.

Die Teigscheiben auf Backbleche (gefettet, mit Backpapier belegt) legen. Die Backbleche nacheinander (bei Heißluft zusammen) in den vorgeheizten Backofen schieben. Die Orangenkekse etwa 10 Minuten je Backblech backen.

Die Kekse mit dem Backpapier von den Backblechen auf Kuchenroste ziehen. Kekse erkalten lassen.

Für die Füllung die Marmelade in einem kleinen Topf leicht pürieren oder durch ein Sieb streichen und unter Rühren gut aufkochen. Auf die Hälfte der Kekse jeweils einen Klecks Marmelade geben, mit einem zweiten Keks bedecken, andrücken, erkalten lassen. Besonders hübsch sieht es aus, die Kekse zu stapeln und eine Schleife darum zu binden.

Keksgenuss für jeden Geschmack

Buchcover_WeihnachtsBacken

Von der Adventstorte übers Lebkuchenhaus bis zu Zimtsternen: Im Buch “Weihnachtsbacken von A–Z “aus dem Dr. Oetker Verlag findet bestimmt jedes Familienmitglied das persönliche Lieblingsrezept.