| 0 Comments

Wer ein Haus bauen oder kaufen will, wird sich zuerst online informieren. Aber den Rat des Experten – digital oder im direkten Gespräch – ersetzt das Internet nicht.

Angesichts niedriger Darlehenszinsen überlegen viele Menschen, ob jetzt nicht der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um sich ihren Traum vom Eigenheim zu erfüllen. Lautet die Antwort darauf Ja, geht es zunächst mit einer Reihe von Fragen weiter: Wie viel Immobilie kann ich mir überhaupt leisten? Welche finanzielle Belastung kommt monatlich auf mich zu? Wo finde ich ein Haus, eine Wohnung oder ein Baugrundstück? 

Immobilienmarkt: Überblick online verschaffen

Erste Anlaufstelle für Informationen dieser Art ist heute das Internet. Einen Überblick über das Angebot in einer Region liefern Immobilienportale – etwa die Webseite von Postbank Immobilien. Online lassen sich Zinsvergleiche anstellen und ausführliche Immobilienexposés einsehen.

Die Makler von Postbank Immobilien mit ihrer regionalen Expertise und der kostenlosen Marktpreiseinschätzung für ein zum Verkauf stehendes Objekt helfen Kunden dabei, ein Gefühl für die Preise und Immobilienbewertungen zu entwickeln. Besteht Interesse, kann sich der potenzielle Käufer – neben der Besichtigung vor Ort – auch bequem von zu Hause aus mit der virtuellen 360-Grad-Besichtigungstour einen ersten Eindruck von der Immobilie verschaffen.

Wer will, vergleicht online die Baufinanzierungsoptionen mit verschiedenen Tilgungsanteilen und Laufzeiten. Um einen passenden Darlehensvertrag zu finden, ist es empfehlenswert, auf die Beratung durch einen Fachmann zu vertrauen. Bewertungsplattformen wie WhoFinance helfen bei der Suche.

Beratung per Video-Chat und Kreditvergabe online

 Schon vor den Kontaktbeschränkungen durch die Covid-19-Pandemie waren Kunden der Postbank nicht in jedem Fall auf den Besuch in einer Filiale angewiesen, sondern konnten sich – und können das weiterhin – telefonisch oder über einen Videochat beraten lassen. Dienstleistungen wie der Finanzierungscheck und eine Kreditvergabe können dank Video-Legitimation (siehe Kasten) sogar komplett online erfolgen.

Mit einem Postbank Käufer-Zertifikat sichern sich Kunden zudem einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Kaufinte essenten. Das Zertifikat berechnet ihre finanzielle Situation im Vorfeld und bescheinigt die Bonität.

Viele Schritte wie etwa der Kreditantrag können ebenfalls problemlos digital abgewickelt werden. Das beschleunigt die Abläufe. Und mit dem „Meine Immobilie“-Portal bietet die Postbank ein attraktives Online-Planungstool, das künftige Immobilienbesitzer von der Idee bis zum Einzug begleitet.

Für Käufer
Finanzierung ist Vertrauenssache. Und wem vertraut man mehr als zufriedenen Kunden? Portale wie WhoFinance zeigen Bewertungen für Beratung, Service etc.

Für Verkäufer
Die Online-Marktpreiseinschätzung hilft Verkäufern, einen realistischen Preis zu ermitteln. Dafür müssen sie die Daten ihrer Immobilie in ein Formular eintragen.

Für Kreditnehmer
Die Video-Legitimation ist eine sichere Möglichkeit, sich mit Personalausweis oder Reisepass gegenüber der Postbank zu identifizieren und Verträge abzuschließen.

Foto Header / oben: iStock