| 0 Comments

Goldener Oktober oder Schmuddelwetter, im Herbst werden die Tage schneller kürzer und die Temperaturen sinken spürbar. Gut, dass man in einem eNet SMART HOME für jede Witterung bestens gerüstet ist. Intelligentes Heizungsmanagement sorgt automatisch für Wohlfühltemperaturen und smarte Lichtsteuerung jederzeit für die individuell gewünschte Regelung von Jalousien und Beleuchtung.

In einem eNet SMART HOME lassen sich Lösungen von verschiedenen Marken hersteller-, raum- und gewerkeübergreifend miteinander verbinden. Dazu zählen auch die intelligenten Heizungslösungen von eNet Allianz-Partner tado°. Einmal integriert können damit in einem deutschen Durchschnittshaushalt bis zu 300 Euro pro Jahr eingespart werden.

Die smarten Thermostate von tado° lernen schnell, wie sich Ihre Räume aufheizen und wieder abkühlen – offene Fenster werden automatisch erkannt. So wird immer rechtzeitig und sinnvoll geheizt. Foto: tado°

So lässt sich beispielsweise die Wettervorhersage zur Kostensenkung miteinbeziehen, um etwa bei hoher Sonneneinstrahlung automatisch weniger zu heizen. Das System erkennt auch, ob ein Fenster geöffnet ist, und unterbricht dann das Heizen für einen definierten Zeitraum. Sogar die Standorte der Benutzer können mobil mit tado° erfasst und daraus abgeleitet werden, wie sich individuell nach Anwenderprofilen die Räume am effizientesten heizen lassen.

Die Bedienung direkt am Thermostat oder per App ist wie die Inbetriebnahme leicht, unkompliziert und komfortabel. Die Verbindung zwischen dem tado° System und eNet SMART HOME wird einfach in der eNet SMART HOME app vorgenommen.

Individuelle Wohlfühltemperaturen smart, einfach und effizient regeln. Foto: Rehage

Weitere intelligente Lösungen integrieren

Nach der Verknüpfung von tado° mit eNet ermöglicht die eNet SMART HOME app auch die Verknüpfung der smarten Heizung mit anderen gewerkeübergreifenden eNet Funktionen. Das könnten zum Beispiel intelligent gesteuerte Lichtlösungen sein. Wer möchte, kann auch ganze Lichtszenarien kreieren: für das morgendliche Aufstehen über eine zentrale Ausschaltung aller Lichtquellen und mehr beim Verlassen des Hauses bis hin zu einem atmosphärischen TV- oder Dinner-Szenario für den wohlverdienten Feierabend.

Für besondere Momente kreieren Sie passende Szenen mit der eNet SMART HOME app. Foto: Rehage

Um die äußeren Lichtverhältnisse effizient fürs Heizen zu nutzen, lässt sich auch der Sonnenschutz miteinbeziehen. Automatisch die ersten Sonnenstrahlen am Frühstückstisch einfangen oder die stimmungsvolle Beleuchtung bei Dämmerung und Dunkelheit mit nur einem Fingertipp schaffen, alles lässt sich individuell vernetzten, vorprogrammieren und bequem bedienen. 

Die intuitive Steuerung erfolgt wahlweise per Schalter und Touchpanel oder per App für Smartphone und Tablet. Und wer Alexa von Amazon oder einen Google Assistant zu Hause hat, kann dies jetzt auch sprachgesteuert regeln.

Foto oben / Header: Rehage