| 0 Comments

Wie planen Sie den Heizungstausch? Und wie stellen sich Heizungsarten im Vergleich dar? Wir geben Tipps, wie Sie effizienter heizen.

Die Kandidaten

So planen Sie den Heizungstausch

Schritt 1: Prüfung
Im ersten Schritt überprüft ein Energieberater oder ein Heizungsbauer die Situation vor Ort. Welche Heizungs­arten kommen für Sie infrage? Welche Voraussetzungen braucht es dafür?

Schritt 2: Energiekonzept
Die Experten informieren Sie über die Möglichkeiten, erstellen ein Energiekonzept, prüfen die Kosten der Modernisierung und machen Ihnen dann ein individuelles Angebot.

Schritt 3: Auftrag
Sie beantragen entsprechende Fördermittel. Sagen die Fördergeber die Mittel zu, können Sie den Auftrag vergeben.

Schritt 4: Modernisierung
Sie vereinbaren mit einer Fachfirma einen Termin zur Heizungserneuerung. Diese entfernt die alte Heiztechnik, führt die vereinbarten Arbeiten durch und nimmt die neue Heizung in Betrieb.

Schritt 5: Förderung
Sie reichen die angefallenen Rechnungen bei Ihrem Fördergeber ein. Nach Prüfung zahlt dieser Ihnen die beantragten und bewilligten Mittel aus.

Bild: C3 Visual Lab

Wann lohnt sich eine neue Heizung eigentlich? Und was ist bei der Heizungserneuerung zu beachten? Das erfahren Sie in diesem Teil der Serie: 
Effizienter heizen: Zeit für einen Heizungstausch

Lesen Sie, welche drei Fragen zur Heizungserneuerung häufig gestellt werden und was eine Heizung in Verbindung mit Smart Home bringt.
Effizienter heizen: die smarte Heizungssteuerung

Lesen Sie hier, wie der Austausch einer Heizung gefördert wird und was das Heizungslabel aussagt:
Effizienter heizen: Förderung für den Heizungstausch

Foto Header / oben: Getty Images